„It is in your hands to create a better world for all who live in it.“ (Nelson Mandela)

facts

für alle ab 10 Jahren

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

Inszenierung

Flo Staffelmayr

Choreographie

Christina Rauchbauer

Sound-und Tondesign

Julia Meinx

Musikalische Einstudierung

Innocent Nkululebo Dube

Bühne

Jakob Hütter

Kostüme

Devi Saha

Spielleitung

Agnes Zenker

Mehr Infos



Our station, my station, no nation. Musik kann viel bewegen: Körper. Gedanken. Aktionen. Musik kann auch viel überwinden: Vorurteile. Verbote. Grenzen. Und für all das steht RADIO FREEDOM. Inspiriert vom gleichnamigen Hörfunksender, der sich ab den 1960er Jahren als medialer Wegbereiter afrikanischer Freiheitsbewegungen und Stimme der Anti-Apartheidsbewegung verstand, bringen das Next Liberty und das Wiener Theaterkollektiv ANSICHT nun gemeinsam mit der international erfolgreichen Musik und Tanztheatergruppe IYASA aus Simbabwe ihre Version von RADIO FREEDOM nach Österreich. Ein achtköpfiges ModeratorInnen-Team gestaltet dabei live auf der Bühne eine multimediale Radioshow, in der man durch Musik und Bewegung aus den verschiedensten Stilen, Einflüssen und Epochen noch so manches über die österreichische und afrikanische »Identität« und (Musik-)Geschichte erfährt.

„Music makes our people very strong when they are together, it enables people to keep on struggling under terrible conditions.” Radio Freedom

Das Publikum kann – worldwide – mitverfolgen, wie in den unterschiedlichsten Sendeformaten (durch ExpertInnen- und HörerInnen-Statements, Umfragen u. a. auf Österreichs Straßen, in einer großen Chart-Show und der Märchenstunde) ein Bewusstsein dafür geweckt wird, wie viel wir glauben, über die jeweils andere Kultur zu wissen, und was wir tatsächlich wissen, wie schnell vereinfachende Verallgemeinerungen und Vorurteile entstehen, aufgedeckt und auch wieder aufgelöst werden können. Denn: Sind wir nicht letztlich alle nur auf der Suche nach dem einen, dem ultimativen Superhit, der die Menschen dazu bewegt, sich zu bewegen, die Stimme gegen Ungerechtigkeit und für ihre Meinung zu erheben, und sie dazu auffordert, laut mitzusingen und mitzutanzen?

DARSTELLERiNNEN

Thembinkosi Dube, Alice Gurure, Lameck Keswa, Cheryl Mabaya, Nkanyezi Ndlovu, Mbongeni Nxumalo, Sithembeni Buhlenkosi Sibanda, Sibonisiwe Sithole

Mehr zu IYASA: HIER
Mehr zu ANSICHT: HIER

 

THEATERPÄDAGOGISCHES ANGEBOT

Für Schulen

  • Materialmappe

  • 2-stündige Workshops zu den Themen: Freiheit, Gemeinschaft und Zusammenleben, Absurdität von Vorurteilen, Klischees und Diskriminierung

  • Einführungen / Nachbesprechungen


RADIO FREEDOM - Teaser (c) Reziprok



Gefördert von:

       

Besetzung

Inszenierung: Flo Staffelmayr,
Choreographie: Christina Rauchbauer,
Sound-und Tondesign: Julia Meinx,
Musikalische Einstudierung: Innocent Nkululebo Dube,
Bühne: Jakob Hütter,
Kostüme: Devi Saha,
Spielleitung: Agnes Zenker

Downloads

Next Liberty: RADIO FREEDOM Interview mit Autor und Regisseur Flo Staffelmayr (BÜHNE Oktober 2018)Download

Next Liberty_Materialmappe zu RADIO FREEDOM – DownloadDownload

November
MI 14

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

ab 10:30
MI 14

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

17:00 bis ca. 18:30
DO 15

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

ab 10:30
DO 15

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

17:00 bis ca. 18:30
FR 16

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

ab 10:30
Mai
DO 02

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

17:00 bis ca. 18:30
FR 03

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

10:30 bis ca. 12:00
FR 03

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

17:00 bis ca. 18:30
SA 04

Radio Freedom

Eine internationale, multimediale Live-Radioshow über die Kraft der Musik / Eine Koproduktion zwischen Next Liberty (Graz), ANSICHT (Wien) und IYASA (Bulawayo/Simbabwe)

Zum letzten Mal
17:00 bis ca. 18:30

Pressestimmen

„Über Ungerechtigkeit, den Widerstand und die Hoffnung als Gegengewicht: die Live-Radioshow "Radio Freedom". ... Die achtköpfige Moderatoren-Gruppe wirbelt über die Bühne. Sie lesen die Nachrichten, schalten Werbung dazwischen, singen und tanzen. Das Leben ist ein Fest und jedes einzelne Mitglied dieser Supertruppe spielt den DJ. ... Klar ist, dass die Inszenierung von Flo Staffelmayr fordernd ist. "Radio Freedom" ist aber eben genau das, was es vorgibt zu sein: Es zerbröselt Vorurteile und schlägt Brücken in eine andere Lebensrealität. Viel Applaus für eine qualitativ hochwertige Ansage gegen die moralische Blindheit.“ (Kleine Zeitung)

 

„Tanzen für mehr Gerechtigkeit. ... Was wissen wir in Österreich eigentlich über Simbabwe? Und was weiß, man in Simbabwe über Österreich? Nach "Radio Freedom" lautet die Antwort auf jeden Fall: mehr als zuvor. Die Sprache der Gruppe Iyasa? "Lots of music!" – viel Musik, viel Tanz, viel Witz. So, dass es jeder versteht. Die Darsteller stemmen dafür in Graz eine Live-Radioshow auf die Bühne. Sie suchen den Nummer-l-Hit, den Song, der alle bewegt. Auf der Charts-Liste stehen Lieder, die eine Nation durch die Unterdrückung der Kolonialisten getragen haben. A cappella und mit Percussion geben sie die bewegenden Lieder zum besten. Sie erzählen vom langen Kampf gegen die Apartheid und für Bürgerrechte. ... Ein erfrischend anderes Stück, das seine Stimme für Gerechtigkeit durch  Musik erhebt und neue Perspektiven eröffnet. Übrigens: Nicht vergessen, viel zu klatschen. Die Zugabe trumpft nochmal mit großartigem Tanz auf.“ (Kronen Zeitung)

 
Mail Theaterkasse II Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz | T +43 (0)316 / 8000 | tickets@ticketzentrum.at