Auf die Bühne, ihr Helden!

Auch in dieser Saison 2017/2018 werden Spielclubs für spielbegeisterte Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren angeboten. Die Spielclubs des Next Liberty bieten interessierten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, zu experimentieren, zu improvisieren, eigene Geschichten zu erfinden und umzusetzen, verschiedene theaterästhetische Gestaltungsmittel kennenzulernen und sich in unterschiedlichen Übungen (zu Bereichen und Themen wie Körper, Stimme, Ausdruck, Konzentrations- und Vorstellungskraft, Wahrnehmung, Improvisation usw.) gemeinsam auszuprobieren.

In dieser Saison werden die Spielclubs verstärkt an die Themen und Fragestellungen der Stücke im Spielplan anknüpfen, jede Gruppe erhält dabei einen zusätzlichen Support von Beteiligten bzw. Experten u.a. aus den Bereichen Literatur, Musik und Schauspiel und kann z. B. mit AutorInnen, SchauspielerInnen und MusikerInnen zusammenarbeiten.

Saisonabschluss #PLAYYOURPART  findet am 21. und 22. Juni 2018 im Next Liberty statt. 

       

 

 

Spielclubs im Überblick  

 

Spielclub Next Liberty (Altersgruppe 9 bis 12 Jahre)

AUF DEN PFADEN VON KÖNIG ARTUS

Stationentheater im Landeszeughaus Graz

Eine Kooperation mit der Kunst- und Kulturvermittlung des Universalmuseum Joanneum

 

Mittwoch, 20.6. um 17.00 Uhr

Donnerstag, 21.6. um 17.00 Uhr

Gott zum Gruße, ihr tapferen Ritter aus Süden, Osten, Westen und Norden! Nun sind wir endlich vereint zum großen Spiel. Frisch auf, hebet das Tanzbein! Mögen die Turniere beginnen!  Schild oder Schwert, prüfet euer (Ge-)Wissen: War der heilige Gral eine Erfindung von Merlin dem Zauberer? Gab es im Mittelalter eigentlich schon Zahnpasta? Welche Geheimnisse verbergen sich hinter einer Rüstung? Wie klingt ein Morgenstern? Gibt es eine Antwort auf die Frage, warum der Krieg niemals aufhört? Wirkt der Geruch von Kardamom angstlösend? In der interaktiven Führung durch das Landeszeughaus Graz zeigen 14 spielwütige Kids im Alter von 8 bis 11 Jahren, welche aufregenden Abenteuer auf den „Pfaden von König Artus“ zu erleben sind.

Es spielen: Gwendolin Barmettler, Malina Bartlok, Veronika Ellmer, Judith Katharina Götz, Frida Hötzl-Herzl, Benedicta Hulatsch, Jan Klocker, Fleur Korsatko, Selma Reschen, Lilly Rosa Petrovits, Felix Schwarz, Suvi Schoster, Liva Wascher, Livia Zettel

 

Leitung: Katharina Jetschgo, Anna Spitzbart

Assistenz: Elena Büloff

Künstlerischer Input: Laura Oretti, Isabel Toccafondi (Kostüm)

Fachlicher Support: Chris Kugler

 

 

 

Spielclub Next Liberty (Altersgruppe 9 bis 12 Jahre)

KONFERENZ DER MÄUSE

 Bühne Next Liberty

 

Donnerstag, 21. Juni 2018 um 11.30 Uhr

Freitag, 22. Juni 2018 um 16.00 Uhr 

Eine Hiobsbotschaft verbreitet sich in der „Manufaktur“. Am untersten Ende der gesellschaftlichen Leiter müssen die dort wohnenden Mäuse realisieren, dass die industrielle Revolution nicht nur Vorteile für Tier und Mensch mit sich bringt. Ihrer Futterquelle beraubt, brauchen sie eine geniale Lösung, wie sie ihr Überleben sichern können. Das stellt sich in der einberufenen Konferenz als nicht einfach heraus, wo doch jede Maus ihre eigenen Vorstellungen und Lösungsansätze hat. Also weglaufen, auf Pflanzennahrung umsteigen oder den ultimativen Kampf ausrufen? Das Publikum darf gespannt sein.

 

Es spielen: Katharina Baier, Elisa Beem, Alessia Del Core, Marieke Ettema, Nathalie Fuchs, Maja Fredericks, Lena Leitner, Mira Mattes, Simon Mitrovic, Marie Mittendrein, Paul Tarvainen

Künstlerischer Input und Support: Laura Oretti und Isabel Toccafondi

Leitung: Katharina Jetschgo

 

 

Spielclub Next Liberty (Altersgruppe 9 bis 12 Jahre)

Alles Märchen? – Wenn alles ganz anders kommt

Bühne Next Liberty

 

Donnerstag, 21. Juni 2018 um 13.00 Uhr

Freitag, 22. Juni 2018 um 15.00 Uhr 

 

Es war einmal … der gestiefelte Kater, Dornröschen, Schneewittchen, Frau Holle, der Wolf … Wie,

diese Märchen kennt ihr schon alle? Aber, was ist, wenn wir annehmen, die Großmutter wäre nicht

vom Wolf gefressen worden oder Schneewittchen hätte nicht vom Apfel gebissen oder Rapunzel

hätte kurze Haare oder der Prinz hätte sich nicht getraut auf den hohen Turm zu klettern? Wie wären

die Geschichten wohl dann

 verlaufen? Wie würde es denn Märchenfiguren gehen, wenn sie einmal

eine andere, ihre Version der Geschichten erzählen und endlich mal einbringen könnten, was sie

 (un)gerecht und wichtig finden, was sie ändern und wofür sie sich einsetzen würden? Denn können

wir nicht alle die Welt erzählen – und verändern – widewide wie sie uns gefällt?

 

Es spielen: Mia Dugueperoux, Maria Engelberger, Corina Friedrich, Martin Hofstätter, Fabio Hohensinner, Emelie Höbel, Marie Just, Paul Moser, Anna Partl, Eirini-Maria Perissaki, Emelie Ridisser, Kyra Schenkel, Freya Uhrner, Paul Urbanek, Johanna Wieser und Lorenz Zechner

Künstlerischer Input Bühnenbild: Laura Oretti

Leitung: Pia Weisi

 

 

Spielclub Next Liberty (Altersgruppe 12-14 Jahre)

eXistenZ

Stationentheater: Treffpunkt Foyer Next Liberty

In Kooperation mit OperAktiv!

„In the not too distant future, at a time, that is not long from now, we create the ultimate escape: Is it just a game? Is it better than reality? Is it Existenz?“

 

Donnerstag, 21. Juni um 14.00 Uhr

Freitag, 22. Juni um 14.00 und 16.00 Uhr

Im Rahmen der Next Liberty-Spielclubs #PLAYYOURPART haben spielbegeisterte Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren geprobt und ein eigenes Stück entwickelt: „eXistenZ“ ist eine interaktive Performance, die sich – ausgehend von der Frage „Welche Alternativen gibt es zu unserer Realität, unserer Gemeinschaft?“ – mit den Zukunftsperspektiven unserer Gesellschaft, mit den Möglichkeiten und Gefahren von Gleichschaltung, Manipulation und Willenlosigkeit beschäftigt. In verschiedenen Episoden werden die BewohnerInnen der „eXistenZ“ vorgestellt, ihre Vorzüge und ihr Alltag, ihre Funktion und ihre Verlorenheit in einer perfektionierten Gemeinschaft beschrieben. Am Ende haben dann die ZuschauerInnen die Möglichkeit, sich zu entscheiden: für ein optimiertes Lebensmodell in der „eXistenZ“ oder ein Weiterexistieren in dieser Realität.  

Es spielen:  Iva Cacic, Tobias Fabian, Theresa Hofmeister, Anna Felicitas Kosnar, Neo Nathanael Klinger, Jan Kotnik, Lina Mesaric, Felix Pitner, Mascha Roth, Fridolin Springer, Lea Sparl, Lilo Walch, Annika Wonner

Assistenz: Corina Hatzi

Künstlerischer Input: Johanna Fuchs, Laura Oretti

Musikalischer Input: Alexander Lainer

Leitung: Anna Spitzbart

 

 

 

Spielclub Next Liberty (Altersgruppe 14 bis 18 Jahre)

Aus den Augen

Bühne Next Liberty

Ein Auge zudrücken. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Noch so´ n Ding – Augenring. Bist du blind auf beiden Augen oder nur blöd?

Ich bin blind auf beiden Ohren, haha. Aug um Aug – Zahn um Zahn.

Das geht ins Auge. Augen zu und durch.

Gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen! Schau hin.
 
Donnerstag, 21. Juni 2018 um 14.00 Uhr

Freitag, 22. Juni 2018 um 17.00 Uhr

Soll/Muss man immer hinschauen, auch wenn es unangenehm, ungerecht oder schwierig wird? Muss man immer alles auf der Welt sehen können auch wenn man hin und wieder, wie mit einem Fingerschnips, gezielt Dinge vergessen möchte? Und wenn ich hinschaue, muss ich dann auch hingreifen, eingreifen, einschreiten? Sind wir nicht alle manchmal Wegschauer, Wegschnips-Wünscher, Nicht-Eingreifer und bereuen es vielleicht? Schauen Sie sich das an!

Es spielen: Daniil Bobrov, Jelena Bogdanovic, Carolina Galante, Elena Hofmeister, Anna-Lina Lerchbacher, Ferdinand Kienreich, Leon Pucher, Fiona Rossmann, Raphael Sampt, Jasmin Schlögl, Judith Singer, Leonard Sorgo, Finn Storr, Lilith Springer, Paul Walch

 

Text: Sophie Reyer und Jugendliche des Spielclubs sowie SchülerInnen des BRG Petersgasse

Leitung der Schreibwerkstatt: Sophie Reyer

Musikalischer Support: Maurizio Nobili

Choreographie: Anna Spitzbart

Leitung: Pia Weisi

 

 

Präsentation der Partnerklasse der VS Graz-St. Andrä

Robin Hood

Donnerstag, 21. Juni um 10:00 Uhr

Bühne Next Liberty

 

                               „Ich erzähl euch die Geschichte,

                               die im Walde hier passierte,

                               von einem tapfern Mann,

                               der von den Reichen nur kassierte,

                               sein Name, den merkt euch gut,

                               sein Name ist … ROBIN HOOD!“

 

 

Erleben Sie, verehrte FreundInnen des Minnesangs und der ritterlichen Tugenden, wie Robin Hood, der selbstbewusste Rächer der Armen und furchtlose Beschützer der Waisen in diesem aufregenden Abenteuer zusammen mit der Live-Band Styronauten keine Gefahren und Turniere scheut, um dem schrecklichen Prinz John und seinem Schergen, dem Scheriff von Nottingham, das Fürchten zu lehren!

 

Es spielen:

Robin Hood  . . . . . Yahel German

Bruder Tuck  . . . . . Nur Ramadan

Little John  . . . . . .  Eduardo-Emanuel Cortubas

Wuddi  . . . . . . . . . . Emina Kanurić

Willi  . . . . . . . . . . . . Issa Mohamed

Minnesängerin. . . . Irem Erdem

Maid Marian  . . . . . Eva Hasenöhrl

Sheriff von Nottingham, Marians Mutter und fiese Steuereintreiberin . . . . . . . .Hedi Dadaeva

Prinz John, nur an der Macht, weil der König außer Landes ist . . . . . . . . . . . René Shima Butare

Eine königliche Wache . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  İlayda Akdemir

 

Text: Martin Niederbrunner

Leitung: Martin Niederbrunner und Alexander Loretto

Live-Musik: Styronauten (Heinz Hoppaus, Ingo Hauer, Roland Renner, Werner Schmierdorfer)

 

 

Spielclub Next Liberty (Altersgruppe 6 bis 8 Jahre)

IM MUSEUM DES LÜGENBARONS

 

 

 

Donnerstag, 21. Juni 2018 um 10.30 Uhr

Freitag, 22. Juni 2018 um 14.00 Uhr

 

Wir befinden uns im Grazer Münchhausen-Museum, in dem es viel zu entdecken gibt: nicht nur die berühmte Kanonenkugel, auf der der Baron geflogen ist, den Zopf, mit dem er sich selbst aus dem Sumpf gezogen hat und die Bohnenranke, die bis zum Mond wächst, sondern auch noch viele neue Abenteuer, die nur darauf warten, endlich erzählt zu werden. Für viele scheinen die Geschichten des legendären Lügenbarons Münchhausen bloße Erfindungen zu sein, aber Carl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen hat tatsächlich gelebt! Er reiste durch ganz Europa – und weiß auch von Graz so manches Abenteuer zu berichten. Aber hat er sie wirklich erlebt – oder haben sich all diese abstrusen und spannenden, lustigen und kaum zu glaubenden Geschichten vielleicht nur in seiner (oder unserer?) Phantasie abgespielt? Und wäre das wirklich so schlimm?

 

Es spielen: Franziska Droszd, Niobe Eder, Stella Forrester, Yule Goral, Emelie Haidacher, Diana Lipetski, Dahlia-Lea Opris, Leopold Pachernegg, Oliva Predota, Noah Roth, Aurelia Trinkl, Hannah und Henri Weinhandl

 

Text-Support: Heinz Janisch

Text: Kinder des Spielclubs, Martin Niederbrunner

Musikalische Umrahmung: Yvonne Hofmeister

Bühnenbildgestaltung: Laura Oretti

Leitung: Pia Weisi

 

 

Mail Theaterkasse II Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz | T +43 (0)316 / 8000 | tickets@ticketzentrum.at