Unser theaterpädagogisches Programm für Schulen:

VOR- UND NACHBEREITENDE WORKSHOPS ZU UNSEREN STÜCKEN
in Schulen (in und außerhalb von Graz)

Dauer: 2 Schulstunden; Termine nach Vereinbarung; Kosten: 2 Euro pro SchülerIn + Fahrtkosten (innerhalb von Graz: 2x GVB-Stundenkarte: 4,60 Euro / außerhalb von Graz 0,42 je gefahrenen Kilometer hin/retour)

  • für Kinder im Volksschulalter: „Wie William Shakespeare wurde“; „Die rote Zora“, „Wolf “
  • für SchülerInnen der Unterstufe: „Radio Freedom“; „Herr Mozart wacht auf“; „Die rote Zora“; „Patricks Trick“; „Wie William Shakespeare wurde“
  • für Jugendliche ab 14 Jahren:  „Herr Mozart wacht auf“; „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“; „Der Schüler Gerber“; „Faust“; „Patricks Trick“

Tipp: Auf Anfrage ist der Workshop „Wie William Shakespeare wurde“ auch in englischer Sprache buchbar!

 

Pia Weisi / Katharina Jetschgo / Anna Spitzbart

0316 8008 1129 oder theaterpaedagogik@nextliberty.com

 

Weitere Angebote

  • BASIC – THEATERWORKSHOPS: „Entdeckungsreise Theater“ Diese Theaterworkshops richten sich an Kinder und Jugendliche, die gerne einige Grundlagen des Theaterspiels kennenlernen möchten. SchülerInnen haben dabei die Möglichkeit, bei Improvisations-, Wahrnehmungs- und Konzentrationsübungen spielerisch erste Theatererfahrungen zu sammeln. (Dauer: 2 h, Termine nach Vereinbarung, Kosten: 5 Euro pro SchülerIn +  Fahrtkosten (innerhalb von Graz: 2x GVB-Stundenkarte: 4,60 Euro / außerhalb von Graz 0,42 je gefahrenen Kilometer hin/retour)

 

    • WORKSHOP-SPECIAL: „Aktives Klassenzimmer – mit Rollen spielen“ ab 14 Jahren
      Hellblau oder Rosa? Liebeskomödie oder Actionfilm? Nah-am-Wasser oder Hart-im-Nehmen? Hosenrolle oder Rock-Star? Make-up oder Kriegsbemalung? Kick oder Kitsch? „Typisch männlich“ oder „typisch weiblich“?  Typische Fragestellung. Aber: Werden Rollenbilder von der modernen Popkultur und den sozialen Medien, von den Büchern unserer Kindheit oder aus den Traditionen der Großeltern definiert? Welche gesellschaftlichen Vorstellungen und Erwartungen gibt es? Wie können eigene stereotype Verhaltensweisen kritisch reflektiert werden?Im Workshop „Aktives Klassenzimmer – mit Rollen spielen“ wird mittels praktischer Übungen das Einfühlen in Rollen(-bilder) und den damit verbundenen Perspektivenwechsel ermöglicht. 

Konzept: Anna Spitzbart, Amelie Bauer

Schauspiel und Moderation: Amelie Bauer

Themen: stereotype Verhaltensweisen, Rollenbilder, Gendersensitivität, Medienkompetenz, kritisches und vernetztes Denken

Dauer: 2 Schulstunden

Termine: 21.01. / 22.01. / 23.01. / 27.05. / 28.05. / 29.05.

Kosten: 7 Euro pro SchülerIn + Fahrtkosten (innerhalb von Graz: 2x GVB-Stundenkarte: 4,60 Euro / außerhalb von Graz 0,42 je gefahrenen Kilometer hin/retour)

In Kombination mit einer Vorstellung: 4 Euro pro SchülerIn (exkl. Fahrtkosten)  

Informationen und Anmeldung unter: anna.spitzbart@nextliberty.com oder 0316 8008 1129

 

Pia Weisi, Bakk. phil., Mag.a Katharina Jetschgo, Mag.a Anna Spitzbart Theaterpädagoginnen BuT®
 T. 0316-8008-1129 
E. pia.weisi@nextliberty.com; katharina.jetschgo@nextliberty.com; anna.spitzbart@nextliberty.com

Mail Theaterkasse II Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz | T +43 (0)316 / 8000 | tickets@ticketzentrum.at